Article

«Papa Moll»: Über 100'000 Kinofans und Verkäufe ins Ausland

Seit dem 21. Dezember 2017 ist «Papa Moll» u.a. in den KITAG CINEMAS zu sehen. Landesweit hat der wohl bekannteste Schweizer Familienvater über 100'000 Kinofans angelockt. Und auch der internationale Rechteverkauf läuft prächtig.

Mit diesem ausgezeichneten Resultat avanciert «Papa Moll» bereits drei Wochen nach Kinostart zum erfolgreichsten Schweizer Film seit «Die göttliche Ordnung» (Kinostart 9. März 2017), ebenfalls produziert von Zodiac Pictures. Die Produzenten Lukas Hobi und Reto Schaerli meinen denn auch: «Gemeinsam mit Regisseur Manuel Flurin Hendry und dem gesamten Team freuen wir uns enorm über den Publikumserfolg von ‚Papa Moll‘ und die vielen begeisterten Reaktionen, insbesondere der kleinen Zuschauer.» Nebst dem Erfolg hierzulande sorgt «Papa Moll» auch im Ausland für Good News: Der internationale Rechteverkauf nach Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, China Australien, Neuseeland, Türkei, Estland und in den mittleren Osten ist bereits vor der internationalen Premiere des Films beschlossene Sache. Am 12. April 2018 startet der Familienspass unter dem Titel «Papa Moll und die Entführung des fliegenden Hundes» in Deutschland und Österreich in den Kinos.