Artikel

«Wendy»-Lieblingsgaul Dixie wird von drei Pferden gespielt

«Wendy 2 – Freundschaft für immer» enthält mehr Pferdeszenen als der erste Teil. Zunächst gibt es ein Wiedersehen mit dem cremefarbenen Wallach Larimar, der erneut Wendys Pferd Dixie spielt.

Die Besitzerin Svea Wrangelheim kaufte den blauäugigen Cremello im Jahr 2013 in Spanien und holte ihn nach Deutschland. «Dieses Pferd ist eine einzige Rampensau und liebt den öffentlichen Auftritt», sagt die «Wendy 1&2»-Produzentin Eva Holtmann und betont: «Larimar hat einen starken Charakter und versprüht eine enorme Lebensfreude.» Im zweiten Teil reagiert Dixie eifersüchtig auf Wendys neues Pferd Penny und zeigt negative Eigenschaften, die einer Frohnatur wie Larimar völlig fremd sind. Deshalb beschlossen Eva Holtmann und Horse Master Vanessa Wieduwilt, Dixie von zwei verschiedenen Pferden spielen zu lassen. Letztlich waren es sogar drei Pferde, denn für die Schmuseszenen mit Penny kam auch noch die Stute Imara zum Einsatz: «Larimar spielt den ruhigen, lustigen und zuvorkommenden Dixie», sagt Vanessa Wieduwilt von Filmpferde.com, die seit vielen Jahren erfolgreich Pferde und Reiter an Film- und Fernsehproduktionen vermittelt. «Ein zweiter Wallach, Sasou, spielt den eifersüchtigen und aggressiven Dixie. Sasou zeigt ab und zu noch Allüren wie ein Hengst und legt dabei die Ohren an, wodurch er richtig schön giftig aussieht.» Larimar und Sasou standen jeweils etwa zur Hälfte der Dreharbeiten vor der Kamera und waren kaum voneinander zu unterscheiden, weil beide die gleichen Strähnchen in der Mähne und die gleichen aufgemalten braunen Flecken auf dem hellen Fell hatten.