Interview

Steve Coogan: «Laurel und Hardy sind sehr zugänglich»

Für den Erfolg von «Stan & Ollie» war es wichtig, Schauspieler zu finden, die nicht nur äusserlich als Stan Laurel und Oliver Hardy überzeugten, sondern auch den Kern ihrer zentralen Freundschaft beleuchteten.

Steve Coogan kennt Laurel und Hardy aus dem Fernsehen. Er schaute ihre Missgeschicke jeweils im Bademantel während der Sommerferien an: «Es war sehr zugänglich für ein Kind», erinnert er sich. «Eine reine Art der Komödie, in der es mehr um Persönlichkeit geht, als um die Situation. Es gibt keine wirklichen Konsequenzen. Es ist eine glückliche Welt.» Und John C. Reilly hatte in Steve Coogan einen grossartigen Filmpartner gefunden: «Wir haben gleich erkannt, dass es ohne eine tiefere Verbindung zueinander, nicht funktionieren würde. Anfangs waren wir uns ziemlich fremd, aber wir wurden zu echten Freunden. Steve ist einer der lustigsten Menschen, die ich je getroffen habe. Ich bekam regelrecht ein einsames Gefühl, wenn er einmal nicht mit mir am Set war. Es fühlte sich an, als fehlte ein Teil von mir».

Jetzt Danny Huston im Kino sehen in ANGEL HAS FALLEN Tickets