Artikel

Josh Brolin: "Feuerwehrmann ist der letzte ehrenhafte Beruf"

Als am 28. Juni 2013 ein Feuer in Arizona ausbricht, versuchen 20 Männer, die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Darunter auch Eric Marsh, der vom "Avengers: Infinity War"-Bösewicht Josh Brolin gespielt wird.

«Dieser Film erzählt von Helden des Alltags», sagt der Hauptdarsteller Josh Brolin. «No Way Out - Gegen die Flammen» (US-Titel: «Only the Brave») trug im Englischen zunächst den Arbeitstitel «No Exit», weil der zugrundeliegende Artikel aus dem GQ-Magazin ebenfalls so heisst. Eric Marsh war der Älteste im Feuerwehrteam der porträtierten «Granite Mountain Hotshots»: «Mit 43 Jahren war der Mann nicht nur in Topform, seine Kraft und sein Durchhaltevermögen übertrafen alles» sagt Brolin, der sich für die Rolle eigens 40 Pfund abtrainierte. «Eric Marsh war sicher nicht perfekt, aber er besass echte Führungsqualitäten, die er sich von seinem Vorgesetzten Duane Steinbrink angeeignet hatte. Ich habe Hochachtung vor seinem Idealismus. Anfang 20 war ich selbst drei Jahre in Arizona bei der Freiwilligen Feuerwehr. Es ist grossartig, sich für andere einzusetzen, auch wenn es noch so riskant ist. Feuerwehrmann ist vielleicht der letzte wirklich ehrenhafte Beruf. Und für die ‚Granite Mountain Hotshots‘ gilt das erst recht: Sie sind zäh und äusserst engagiert, denn in ihrem Job geht es immer um alles.»