Artikel

Jennifer Lopez: «Du kannst dich jederzeit neu erfinden»

J.Lo is back! Nach längerer Kinoabstinenz feiert der Superstar mit der Feelgood-Komödie «Manhattan Queen» ihre Rückkehr ins Kino. Sie gefällt als Mitvierzigerin, die im Leben nochmals durchstartet.

Schon in der Erfolgskomödie «Maid in Manhattan» spielte Jennifer Lopez das einfache Mädchen aus der Arbeiterschicht. In «Manhattan Queen» beweist sie nun als Supermarkt-Angestellte Maya, dass es für einen radikalen Neuanfang im Leben nie zu spät ist. Maya lernt, dass man im Alltagstrott nicht feststecken muss: «Du kannst dich jederzeit neu erfinden», findet Jennifer Lopez. «Du entwickelst dich dein ganzes Leben lang weiter. Das gilt für jeden, aber für Frauen ist diese Erkenntnis von besonderer Bedeutung. Das einzige, was dich aufhalten kann, bist du selbst.» Lopez ist nur allzu vertraut mit dem Quantensprung, der einen auf der anderen Seite der Brücke erwartet. Sie wuchs in der Bronx auf und verbrachte dort ihre ersten 25 Lebensjahre: «Ich erinnere mich, wie ich am Anfang meiner Karriere als Tänzerin mit dem Zug in die Innenstadt gefahren bin. Der Unterschied zur Bronx war enorm», sagt sie. «Als ob man auf einem anderen Planeten landet. Das macht etwas mit dir. Du denkst dir, ‚Jetzt hab ich’s geschafft!‘ Genau wie in diesem berühmten New York Frank-Sinatra-Song – Wer’s hier zu was bringt, der schafft es überall.»